Herzlich willkommen auf der Internetseite der Uedemer CDU!

 

Bei Sonnenschein konnte die Vorsitzende Klara Achten und die Organisatorin Ursula
Louven am Freitag knapp 50 CDU-Mitglieder und interessierte Mitbürger in Uedem
zu der Fahrradtour begrüßen. Begleitet wurden sie von Landratskandidatin Silke
Gorißen mit Familie und Bürgermeister Rainer Weber. Der Ausflug führte durch
Uedem und seine Ortsteile Uedemerbruch und Keppeln.
In Uedem erläuterte der Fraktionsvorsitzende Michael Lehmann die Planungen zur
energetischen Sanierung des Rathauses und der Einfachturnhalle mit
Lehrschwimmbecken. Dann ging es zum Neubaugebiet an der Ketteler Straße und
zum Spielplatz Ecke Kiefernweg.
In Uedemerbruch informierte Rainer Weber über die Planungen zum Ausbau für den
Schutz bei Starkregenereignissen und zur Stromtrasse von Amperion. Über das
zukünftige Dorfgemeinschaftshaus gab der der Vorsitzende Uwe Klein des frisch
gegründeten Trägervereins die Anwesenden Auskunft. Anschließend wurden
Informationen über den geplanten Ausbau des 2. Teils des Radweges auf der
Boxteler Bahn. Über Teil 1 erreichte man Uedem, um dort sich den Standort des
Ärztehauses zu besichtigen und über die Zunahme von seniorengerechten Häusern
einen Überblick zu verschaffen.
Bei einer kurzen Regenpause fand die Gesellschaft Unterstellmöglichkeit in der
Kartoffelhalle bei Hahlen, wo der Eigentümer spontan durch den Betrieb führte. Der
Regenschauer tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Gutgelaunt wurde der Weg
nach Keppeln fortgesetzt. Zwischendurch gab es ein Getränk durch die Familie
Gessman auf dem Hoppenhof.
Nachdem das alte Wasserwerk und das Neubaugebiet Geitenhögel besichtigt
wurden, führt die Fahrt zu der letzten Station, dem neuen Einkaufszentrum von
Uedem.
Zum Abschluss wurden in der Gaststätte Lettmann bei leckeren Gegrillten weitere
Informationen ausgetauscht. Silke Gorißen bedankte sich für den schönen Tag und
bat darum bei Anliegen gerne angesprochen zu werden. Die Mitfahrer waren doch
überrascht, wie viele Projekte in Uedem mit der Verwaltung und der CDU verwirklicht
wurden. Derartige Informationen kommen nicht immer in der Öffentlichkeit an.